In der Weihnachtszeit haben uns viele Angebote und Anfragen erreicht von Menschen, die in den Ferien Flüchtlingen helfen wollen. Dadurch konnten in den „Stillen Tagen“ unzählige Pakete mit Kleidung und Nahrungsmitteln auf die Balkanroute, nach Calais und Berlin ans Lageso gebracht werden. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die bereit waren eben mal für 48 Stunden mit einem Sprinter auf Tour zu gehen oder die vielen Helfer, die regelmäßig warme Kleidung, Decken und Schuhe bei uns im Lager vorbeibringen. Ganz herzlicher Dank auch an Petra, Tilman und Robi, die während der Feiertage unermüdlich sortiert, organisiert und die Helfer koordiniert haben.

Hier ein paar Bilder der Weihnachtzeit:

120 Paar Gummistiefel...
120 Paar Gummistiefel…
... und noch mal soviele Paar Socken
… und noch mal soviele Paar Socken
Bei diesen Temperaturen verlässt unser Lager kein Gummistiefel ohne warme Socken
Bei diesen Temperaturen verlässt unser Lager kein Gummistiefel ohne warme Socken
Abgepackt in 17 Kisten
Abgepackt in 17 Kisten
Warme Kleidung und mehrere Paletten Babynahrung...
Warme Kleidung und mehrere Paletten Babynahrung…
Ein Defibrillator ...
Ein Defibrillator …
... nach Athen gebracht
… nach Athen gebracht
Doch auch die Kinder in den Flüchtlingsunterkünften hier in München ...
Doch auch die Kinder in den Flüchtlingsunterkünften hier in München …
... wurden mit Geschenken beliefert
… wurden mit Geschenken beliefert
Und für den Ernst des Lebens brauchen die Kleinen vernünftige Schulsachen.
Und für den Ernst des Lebens brauchen die Kleinen vernünftige Schulsachen.

 

Die „Stillen Tage“ sind vorbei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *